Herzlich Willkommen

Uwe Bublies

Mein Name ist Jyoti Uwe Bublies. Ich wurde 1964 in Augsburg geboren.
Die Fachschule für Elektro und meine erste Ausbildung als Nachrichtengerätemechaniker stärkten mein naturwissenschaftliches Verständnis.
Dann arbeitete ich als Kranken-, Altenpflegehelfer und Landschaftsgärtner.
Lebte 1 Jahr bei Yoga Vidia im Westerwald und absolvierte dort 2000 meine Ausbildung als Yogalehrer.

Letztes Jahr absolvierte ich die Ausbildung als Naturlehrer bei der Gesellschaft für Natur und Umwelterziehung bei Rudolf Hettich.

Schon als kleines Kind hatte ich in der Nacht Visionen von sehr realen Geisteswesen die mich ängstigten. Ich malte diese Wesen und erlöste die innere Bilderwelt mit einem innigen Gebet.
In meiner späteren Kindheit mußte ich in die Kirche gehen und hatte im tiefen Gebet mit wenig Worten während der Kommunion eine Erfahrung der tiefen Stille und der Einheit.
Während meines Zivildienstes im Krankenhaus starb ein Mensch, mit dem ich einige Zeit vorher gesprochen hatte.
Als ich in das Sterbezimmer kam, spürte ich eine Präsenz von etwas das noch da war und mir die Haare hochstehen ließ (eine autonome Reaktion des Körpers-Nervensystems).

Diese Erfahrungen prägten mein spirituelles Leben, in der Natur, in der Mystik, im Yoga, in der Wissenschaft, in den Pflanzen und meine starke liebe zur Mutter Erde.

Die  Mystiker aller Religionen sind wie die Farben des Regenbogens! Alle Farben sind gleichwertig und bilden das klare weiße Licht des reinen Bewußseins.

Aller Streit um Dogmen(Worte) ist Streit um Schall und Rauch.

Die Erfahrung der Einheit (des Göttlichen) ist mehr als tausend Worte.

Zur Zeit der Friedensbewegungen war ich auf vielen Friedensläufen.
Dann lebte ich in Amerika bei "Earth first" bei den Indianern, in Mexico-Guatemala im Tipi,Bauwagen, etc.,
sowie in zwei Gemeischafts-Projekten und war auf verschiedenen Rainbowgatherings in Europa .
Diese Reisen führten mich zu einer tiefen Liebe zur Mutter Erde und all ihre Wesen.

Leben im Einklang mit der inneren Natur- das erwachte Bewußtsein und der äußeren Natur.

 In meinem Leben kristallisierte sich immer mehr die Liebe zur östlichen Mystik zu Sri Ramana Maharshi gest.1950 und fand wieder die Liebe zum ursprünglichen mystischen Jesus im Aranäischen Evangelium ein Jesus als Mystiker und Revuluzioner der Liebe und der Wahrheit (siehe das Buch von Neil Douglas-Klotz -Das Vaterunser-) .

Auf der Suche nach der Wahrheit half mir auch die Mystiker im Zen Buddhismus , Advaita und die moderne integrale Spiritualität.
Die Suche nach Alternativen zu einer besseren Welt fängt - in der Stille der Meditation - beim Erkennen der Ego-Illusion an. 

Wer Atmet,Denkt,Spricht..... diese Frage zergehen lassen bis nichts mehr da ist und doch alles- das All - es.

 

Offene Weite nicht Heilig!

Techniken zum Erkennen der Ego-Illusion sollten in den Schulen gelehrt werden.
Denn die Transformation des Egos ist ein stetiges arbeiten mit Meditation, Reflexion und Umarmen des eigenen Schattens, der eigenen Natur und erkennen der Illusion der Vergänglichkeit und des Ego-Körper Todes.

Was überlebt den Tod?

Mich schreckt die hemmungslose Ausbeutung der Erde und des Menschen durch die internationale Herrschaft des Kapitals auf. Diese Herrschaft unterstützen wir alle durch unseren Konsum und den Glauben an den ewigen Wachstum der Wirtschaft und den Glauben an die freie Marktwirtschaft, an den Neoliberalismus die unsere Erde und den Menschen hemmungslos ausbeutet!
Dieses System fördert die Gier und die Trennung des Menschen!  Und damit das Ungleichgewicht!

Hoffe daß eines Tages das einfache - spirituelle Leben wieder mehr Anerkennung findet und die Bewegung zu einer Gemeinwohlökonomie und Nullwachstumsökonomie hin zum Bruttoglücksproduckt - siehe Buthan - zum wohle aller Wesen und der Erde!

Wir leben in beiden Welten - die der Dualität der Materie und die der Einheit der Stille !

Dadurch haben wir Verantwortung für diese Erde und der Zukunft aller Wesen!

Und vieleicht kehren wir wieder zurück zu diesem wunderschönen blauen Planeten!

Welchen Traum wollen wir hier leben? laßt uns gemeinsam Träumen auf daß dieser Traum Wirklichkeit wird zum wohle aller Wesen!

Laßt uns Gemeinschaften- Parteien-Vereine Gründen die einen Traum der Kooperation der Liebe und Verbundenheit leben!

Alles liebe !
Jyoti Uwe Bublies